• Facebook Social Icon
  • Pinterest Social Icon
  • Instagram Social Icon

Dir gefällt Käfachen?

Dann freue ich mich über

Unterstützung

Suche
  • kaefachen

Aus dem Hochzeitstagebuch #9

Das Brautkleid <3 - Jetzt wird es ernst


Das Brautkleid....lange habe ich das endgültige nun vor mir hergeschoben...warum?

Tja, aus Respekt! Das Probekleid ist ganz gut geworden, aber es war letztendlich nur eine "Skizze" des eigentlichen Kleides. Monatelange Recherche liegen dem Kleid zugrunde, etliche Folgen "Tüll und Tränen" aus denen ich mir wertvolle Tipps herausziehen konnte, bezüglich des Anpassens eines Schnittes und der Möglichkeiten, die man hat, Tipps zur richtigen Passform.

Ich habe eine Hochzeitsmesse besucht und mich mit einer Designerin Vorort über dieses Projekt unterhalten und Fragen stellen dürfen. Und immer wieder die Reaktion "Du nähst das selbst?!?!?!?"

Auch viele kritische Stimmen wurden laut. "Überleg dir das nochmal", "Willst du nicht vorher welche anprobieren?" , " Ich würde das nicht machen..!"

Und mit jeder kritischen Stimme wuchs der Respekt vor diesem Projekt.

Schließlich hatte ich einen Karton mit Material im Wert von 300 Euro im Wohnzimmer stehen, aus dem ein Kleid werden sollte, dass im Laden ca. 1500-2000 Euro kosten würde, weil sehr viel mit Hand zu nähen wäre.

Nächtelang habe ich wach gelegen und darüber gegrübelt, wie ich meine Vorstellungen am besten umsetzen kann. Ich bin KEINE gelernte Schneiderin. Für diese wäre das sicher ein Klacks.. aber ich musste das Kleid tausend mal im Kopf zusammennähen, bis ich mir sicher war, dass ich in der Lage sein würde, es auch praktisch zu nähen. Jeden Schritt bin ich gedanklich durchgegangen.

Immer wieder mit dem Gedanken: "Ich möchte es wenigstens versucht haben!! Wenn es nicht gelingt, dann kaufe ich eins."


Montag war nun der Tag, der Karton wurde ausgepackt und das Wohnzimmer mit edlen Stoffen ausgelegt, die Schere in der Hand....




162 Ansichten